Endlich Freiheit!!

  • Der Kurpfuscher –doktor hat uns morgens dann ohne viel Federlesens wieder gesund geschrieben und das dauerte ganze 2 Minuten. Ob ich noch Fragen hätte? Nein! Er stand auf, ging zur Tür und wir? Nix wie raus hier!Es war ein herrlicher Tag, wenn man davon absieht, dass die Kleine mich heulend verabschiedet hat, als ich sie nun nach 3 Tagen „nur-Mama-Programm“ in ihrer Gruppe ablieferte und es auch beim zweiten Teil nach Mittagessen und -schlaf nicht besser wurde.

    Aber sonst: Endlich wieder mit gutem Gewissen unter Leute! Das Essen selbst aussuchen zu können und nicht mehr mit dem Teller auf dem Schoß essen zu müssen. Die Kinder hatten nach den anfänglichen Schwierigkeiten sicher auch Spaß in den Gruppen! Die Krönung des heutigen Tages war für mich allerdings ganz sicher die Massage! Endlich! Ich kann nicht sagen, dass das die Strapazen der letzten Tage vergessen macht, aber es ist ein Anfang für einen möglichen Erfolg dieser Kur!

    Mein eigenes gelegentlich abendliches Magengrummeln verursacht bei mir im Hinblick auf die damit vielleicht verbundene erneute Kerkerhaft regelrechte Schweißausbrüche. Wenn dann nach Stunden trotz einiger Darmbewegungen (was ja auch von der schönen Kombination aus Massen von Salat und Nudeln mit Bolognese kommen kann) nichts passiert ist, atme ich doch immer wieder auf, aber bin mal ganz vorsichtig… es kann uns immer wieder erwischen, wir sind und werden leider nicht immun…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Endlich Freiheit!!

  1. Jessica Reimer sagt:

    Hallo, ihr Lieben,

    ganz viele Grüße aus dem Kiefernring von den sechs Reimers :-).
    Oh weia eure Kur hört sich ja nicht wirklich nach Erholung an, ich hoffe das gibt sich ganz bald :-*.
    Leni vermisst Maija schon ganz doll und fragt täglich wann ihr endlich wieder kommt ;-).

    Wir wünschen euch jedenfalls noch ein paar hoffentlich erholsamere Tage, vor allem Dir als Mama….

    Wir freuen uns wenn ihr wieder hier seid, bis ganz bald

    Jessica, Arne, Erik, Leni, Finn und Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.