Regenbogentorte

Unlängst durfte ich mich ja schon bei der „Elsa“-Torte an Fondant versuchen. Da ist es mir mit der nötigen Sorgfalt auch richtig gut gelungen, die oberste Schicht so glatt zu bekommen, dass das Fondant sich wunderschön anschmiegen konnte… dieses Mal hatte ich aber weniger als eine ganze Nacht – nämlich nur etwa eine Stunde, um mein kleines Werk zu vollenden –

Es sollte mal wieder eine „eierlegende Wollmilchsau“ werden – ich hatte dummerweise vorher nach Vorlieben gefragt, da kam dann: „bunt“, „viel Schokolade“, „Smar… – Schokolinsen“…

2015-07-21_regenbogentorte_001Daraus habe ich dann diese Torte gebastelt, innen ein Nutellakuchen – vieeeel Schokolade – den ich teilweise ausgehöhlt habe, um eine Überraschungsfüllung einbringen zu können, da war mein Beitrag dann die Ergänzung durch Toffifee, was mir die Abnehmer dann auch reichlich gedankt haben – wusste gar nicht, dass so viele darauf stehen! 😉

2015-07-21_regenbogentorte_002Jetzt könnte man mir vorwerfen, ich hätte die Sonne vergessen… aber: die scheint bei Regenbögen ja immer „von der anderen Seite“ durch den Regen hindurch  – wie ich meinen Kindern zu erklären versuche, wenn wir einen „in natura“ sehen. Also, Grundkurs Physik (naja, ich hatte das eher abgewählt) – die kann da gar nicht drauf sein 😉

Und nächstes Mal gebe ich mir auch wieder mehr Mühe mit dem Fondant! 😉 Ich tummele mich damit auf dem Creadienstag, bei HoT und bei den Dienstagsdingen! 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Regenbogentorte

  1. Wow – die ist ja wohl der Renner!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

  2. Wow, was für eine tolle Idee! Deine Torte sieht unglaublich aus und zufällig kenne ich da auch ein paar Smar… Schokolinsenliebhaber. 😉
    Liebe Grüße,
    Sarah

  3. Zwirbeline sagt:

    So eine hübsche Torte. Das muss ich mir merken.

    Herzlich Zwirbeline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.